Glück und päda-gogische Leidenschaft

Im Anschluss an die Gesamtkonferenz am 15.07.2021 verabschiedete das UvH im kleinen Rahmen zwei Kolleginnen, die über Jahrzehnte die Schule durch ihr fachliches und persönliches Engagement geprägt und mitgestaltet haben: Frau Monika Klier (rechts) und Frau Gerhild Rittig-Storch (links). Die Veranstaltung wurde von Herrn Röder-Muhl (Mitte) und Herrn Schneider eröffnet, die den Kolleginnen für ihren langjährigen Einsatz an der Schule dankten: Frau Rittig-Storch trat ihren Dienst mit den Fächern Kunst und Sport 1976 am UvH an, kann also auf eine 44-jährige Dienstzeit an unserer Schule zurückblicken.

Frau Klier nahm ihren Dienst 1992 auf und unterrichtete dann ab 2006 kontinuierlich die Fächer Musik bzw. Latein an unserer Schule. Herr Röder-Muhl hob in seiner Ansprache an Frau Klier deren Pflichtbewusstsein, Sachkenntnis und Unbestechlichkeit hervor, die mit einer Herzlichkeit im Umgang mit den Lernenden einherginge. Sie sei eine „pädagogische Überzeugungstäterin“, die neben den fachlichen Inhalten vor allem die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler in zahllosen zusätzlichen Projekten und Veranstaltungen in den Blick genommen habe: Frau Klier leitete über lange Jahre neben ihrem Unterricht das auch in der Region durch zahlreiche öffentliche Auftritte bekannte Streichorchester und war das „Aushängeschild“ der von ihr ins Leben gerufenen „Streicherklasse“.

Frau Rittig-Storch zeichnete sich neben ihrem fundierten Kunstunterricht vor allem durch den langjährigen Einsatz im Fach Sport aus. Hier organisierte sie federführend zahlreiche sportliche Wettbewerbe (Schwimm- und Sportfeste, Bundesjugendspiele, Jugend trainiert für Olympia usw.) sowie Wandertage und Klassenfahrten mit sportlichem Schwerpunkt. Darüber hinaus war sie gefragte Mentorin für zahlreiche Sportreferendarinnen und -referendare.

Die Schulgemeinde verbleibe nach dem Ausscheiden der beiden Kolleginnen traurig, aber auch mit vielen positiven Erinnerungen zurück, so Röder-Muhl. Anschließend richteten die Fachschaften Grußworte an die Geehrten, bedankten sich für das Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ebenso ließen beide Kolleginnen ihr Leben für die Schule Revue passieren. Herr Lechthaler schloss in seiner Funktion als Personalratsvorsitzender die Verabschiedung, indem er nochmals den Dank des Gesamtkollegiums artikulierte.

Die genannten Programmpunkte wurden von Schülerinnen und Schülern der Schule musikalisch auf Klavier (Haakon und Peer Pallares-Torres) und Cello (Clara Klagges und Lotta Malter) begleitet, wodurch eine würdevolle Atmosphäre geschaffen wurde, in der alle Beteiligten ihren Gedanken und Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit mit den Kolleginnen und Kollegen Rittig-Storch und Klier nachspüren konnten.

Dr. Daniel Nix, StD